Hand zu Hand e.V., Schwarzburger Str. 34, 28215 Bremen, Tel. und Fax 0421 / 37 57 56/>   </a>  </a>  </a>             

      </br><br />  </br><br /> 
  
  
  
  <p style=















Hand zu Hand Online


Interessante Informationen in DGS



Informationen in DGS von Hand zu Hand e.V.:

"Was bedeutet psychosoziale Beratung?"

"Psychosoziale Beratung für Familien bei Hand zu Hand"

"Informationen für Jugendliche, die Hand zu Hand besuchen möchten"



Informationen in DGS von anderen Anbietern:

Immer mehr Seiten im Netz bieten auch ihre Informationen für Gehörlose barrierefrei, also in Form von Gebärdensprachvideos, an. Zu den verschiedensten Themen und aus den verschiedensten Bereichen werden wir hier einige Videos zusammenstellen.



 Kinderbücher in Gebärdensprache

Kinderbücher in Gebärdensprache

Eine tolle Seite, die Kinderbücher in Gebärdensprache erzählt



"Häusliche Gewalt"

Auf der Homepage der BIG e.V. - Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen - sind viele Informationen rund um das Thema häusliche Gewalt zu finden. Was bedeutet häusliche Gewalt, warum ist es so wichtig sich Hilfe zu holen, was macht die Polizei und welche Rechte haben die Betroffenen. Das alles wird in Gebärdensprache erklärt. Auch viele Kontaktadressen aus Berlin werden angegeben. Hier in Bremen können alle Betroffenen mit uns, der psychosozialen Beratungsstelle des Vereins Hand zu Hand e.V., Kontakt aufnehmen.



"Grenzen setzen - Was tun bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz?"

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes in Berlin hat, neben anderen Gebärdenvideos, dieses gute Video ins Netz gestellt.

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes bietet u.a. eine kostenlose Erstberatung bei Diskriminierung an.



Antidiskriminierungsstelle bietet Beratung bei Diskriminierung in Gebärdensprache


Gehörlose Menschen können ab sofort auch in Deutscher Gebärdensprache den Rat der unabhängigen Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) in Anspruch nehmen.

Die Antidiskriminierungsstelle ist die erste Bundesbehörde, die diesen barrierefreien Kommunikationsweg ermöglicht.

Mit dem sogenannten Signing Question and Answer Tool können gehörlose Menschen, die eine diskriminierende Erfahrung gemacht oder beobachtet haben, mit der Antidiskriminierungsstelle des Bundes ohne Barrieren kommunizieren.

Beratungsanfrage an die Antidiskriminierungsstelle in Berlin in Gebärdensprache hier stellen

nach oben